MSM CREAREV®

Beton Cire

Beton² Boden Küche CreaRev

CREAREV® – MSM

Das Top-Produkt der Marke CREAREV® ist der MSM (MortierSolMur) = Spachtel für Boden und Wand aus der Schweiz. Lassen Sie Ihren kreativen Ideen freien Lauf,  je nach Art der Verarbeitung ist der Aspekt stark nuanciert oder wolkig, modern und urban. Ob warm mediterrane oder sachlich kühl – verwandeln Sie einen Ort nach Ihren Wünschen.

Eckdaten MSM:

Der MSM ist ein Feinmörtel (im Volksmund Béton Ciré) für die Gestaltung von fugenlosen, kreativen und dekorativen Böden und Wandbelägen, swoie Nassbereichen.

  • Einbauhöhe 1 – 4 mm
  • Einbau in mehreren Schichten (min. 2)
  • Wasserfest
  • Durchgefärbt
  • Grosse Farbauswahl
  • Matt bis seidenglanz (je nach Finish)
  • Mineralisch
  • Ist immer ein Unikat
  • Lieferform : Pulver in Kessel 19,5 kg, plus 4 kg Harz (ohne Farbe) plus aufgelöste Farbpigmente (je nach Farbe 0,6 – 1 kg )

Je nach Einsatzzweck wird der MSM nach dem Einbau mit einem Oberflächenfinish behandelt. Dieses Finish schützt Ihren Boden / Wände / Bäder und macht die Oberfläche pflegeleicht.

Farben MSM Farbfaecher-Prospekt

Das schweizer Markenprodukt MSM Crearev® ist in über 40 Farben erhältlich. Zudem können wir Ihnen, falls technisch möglich, für Flächen größer 100 m² gerne Ihren RAL und /oder NCS Farbton herstellen. Anfragen bitte unter info@beton2.de.

 Produktinformationen MSM CREAREV

Datenblatt MSM

Der CREAREV MSM Mörtel taloschiert ist ein exklusiver mineralischer, fugenloser 2 Komponenten Boden- oder Wand Belag. Durch seine geringe Einbauhöhe von 2-3 mm eignet sich dieses Produkt vorzüglich für Renovationen. Der CREAREV MSM Mörtel ist in der Masse (Harz) mit Oxid Farbpigmenten eingefärbt.Der CREAREV MSM Mörtel ist nicht selbstnivellierend, Unebenheiten werden vom Untergrund übernommen. Ebenso können beim Einbau kleinere Unebenheiten und Arbeitsstrukturen entstehen. Dies gehört zur Charakteristik dieses Materials. Auf der Oberfläche ist immer der Kellen Schlag des Handwerkers zu sehen, was diesen Belag zu einem Unikat macht. Je nach Verarbeitungsart erreicht man moderne, wolkige oder rustikale, marmoriert Oberflächen.

Einsatzzweck:

Vorzugweise im Innenbereich. Seine wasserdichten (ab 2 mm) Eigenschaften machen CREAREV MSM Mörtel zum idealen Boden- oder Wand Belag im ganzen Wohnbereich inkl. Nasszellen (ohne Dusch-Wannen).
Aufgrund der niedrigen Eigenelastizität dürfen nur Unterlagen behandelt werden, die ein geringes Dehnungs- und Schwingverhalten aufweisen. Der Untergrund muss fest, sauber, trocken und tragfähig. Er muss frei von Rückständen, Sinter- und Trennschichten sein. Fette, Altanstriche, Staub, usw. sind durch geeignete Massnahmen zu entfernen: Es gelten die SIA / DTU /DIN Anforderungen.

Aufbau MSM:Aufbau von Crearev Beton Cire

– Grundierung
– Zwei oder Drei Schichten CREAREV MSM Mörtel
– Porenfüller
– Minimum zwei Aufträge Siegellack

Verarbeitung MSM:

Darauf achten, dass die Luft- und Boden-Temperaturen zwischen 8 und 22 Grad liegen und die Luftfeuchtigkeit nicht über 75% liegt.
Zuerst die Farbpigmente(Farbdosis) in den Harz Kanister geben und durchmischen.
Mischen Sie mit einem niedertourigen Rührwerk die Basis mit dem eingefärbten Harz. Sehr wichtig ist, dass immer mit dem richtige Mischverhältnis gearbeitet wird. Nur so viel Material anrühren wie man in 15 Min. verarbeiten kann. Material, das zu stocken anfängt, darf nicht weiter verarbeitet werden. Wichtig vor jedem Mischen: Das Harz sehr gut aufschütteln, damit sich die Farbpigmente nicht absetzen können!

Erster Auftrag: Die erste Schicht Mörtel wird mit einer Glättekelle aufgetragen. Die Kelle ist in einem 20 Grad Winkel zum Untergrund zu führen.
Zweiter Auftrag: Der zweite Auftrag erfolgt nach 2 bis 24 Stunden. Dieser wird mit einer Stucco-Kelle in kleinen Bewegungen dünn auf gespachtelt. Dieser Auftrag dient dazu, die erste Schicht zu Glätten. Um noch eine och feinere Oberfläche zu erhalten können Sie direkt auf den 2ten Auftrag eine dritte Schicht spachteln (nass in nass).
Schleifen: 24 Stunden nach dem zweiten Auftrag wird der Belag geschliffen (120 Korn) Wichtig: Vor dem Versiegeln muss der Belag nun mindestens 5 Tage trocknen!

Verbrauch MSM:

Böden und Nasszellen: min. 4 kg pro m2 = 2mm Einbauhöhe Dekorative Mauern: 3 kg pro m2 = 1,5 mm Einbauhöhe

Trocknungszeit MSM:

Erster Auftrag: 2 bis 24 Stunden, sobald Begehbar ist der MSM für den zweiten Auftrag bereit. Zweiter (dritter) Auftrag: Begehbar nach 24 Stunden
Trocken zum Versiegeln nach 5 bis 7 Tagen (je nach Temperatur und Luftfeuchtigkeit) Voll ausgehärtet nach 28 Tagen

Mischverhältnis MSM:

Das Mischverhältnis Basis und Harz (Eingefärbt) entnehmen Sie aus dem Beiblatt.

Topfzeit MSM:

Bei 20 Grad ca. 30 Minuten, ab einer Temperatur von 26 Grad ist ein Verarbeitung praktisch unmöglich.

Reinigung MSM:

Das Werkzeug sofort mit Wasser reinigen.

Applikation MSM:

Stucco-Kelle aus Inox oder Kunststoff.

Lieferform MSM:

Kit (Basis und Harz): Kessel 19.5 kg Pulver und Kanister 4 kg Harz , plus Farbdosis Farbdosis: 0.5 kg Binder plus Farbpigmente

Druckfestigkeit MSM:

Mittelwert im Labor nach 28 Tagen 35 N/mm2; dies ergibt im Objekt ca. 250 bis 290 kg pro cm2.

Haftzugzugfestigkeit MSM:

Mittelwert im Labor nach 35 Tagen: 2,6 N/mm2.

Biegezugfestigkeit MSM:

Mittelwert im Labor nach 28 Tagen: 8,2 N/mm2.

Lagerfähigkeit:
In den Original-Gebinden kühl und trocken lagern. 9 Monate lagerfähig.

Farben MSM:Farbfaecher-Prospekt Bitte aus dem Nuancier entnehmen.

Transport:
ADR-frei; kein Gefahrengut

R und S Sätze:
R 37/38; R 41; S 2; S 26; S 39, S 46. Siehe Sicherheitsdatenblätter.

Dieses Merkblatt gilt nur als Hinweis und unverbindliche Information. Die vorstehenden Angaben entsprechen dem letzten Stand unserer Erfahrung. Eine Gewähr für den Anwendungsfall sowie eine Haftung schliessen wir aus. Dies gilt insbesondere für Mangelfolgeschäden. Eine Haftung durch Beratung unserer Mitarbeiter kann von uns nicht übernommen werden. Insofern üben unsere Mitarbeiter nur eine unverbindliche Informationstätigkeit aus. Die Bauaufsicht, die Einhaltung der Verarbeitungsrichtlinien und die Beachtung der anerkannten Regeln der Technik liegen ausschliesslich beim Verarbeiter, auch dann wenn unser Mitarbeiter bei der Verarbeitung vor Ort war. Bedingt durch technische Entwicklungen können Änderungen eintreten. Gültig ist die jeweils neuste Ausgabe dieser Information. In Spezialfällen verlangen Sie bitte eine separate technische Information.

Vielen Dank. Ihr Beton²-Team